Archäo Tour Rügen

0157-72731751

info@archaeo-tour-ruegen.de

Flyer Veranstaltungen 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Rückrufservice

Senden Sie uns einfach Ihre Tel.Nr. zu und wir rufen Sie umgehend zurück.

Führungen & Radwanderungen auf Wittow

Am Hafen von Vitt mit Blick zur slawischen Jaromarsburg
Am Hafen von Vitt mit Blick zur slawischen Jaromarsburg

Auf der Halbinsel Wittow im Norden der Insel bietet Archäo Tour Rügen Führungen, Workshops zum "Steinzeit erleben" aber auch Rad-wanderungen an. Falls Sie Interesse an anderen Veranstaltungen haben, wählen  Sie bitte einfach andere Wander-

regionen, wie z. B. den National-

park Jasmund (Region National-

park I und Nationalpark II), das Biosphärenreservat Südostrügen bzw. Binz oder Sassnitz mit dem Schloß Dwasieden und seinen Hügel- und Großsteingräbern im Schloßpark. Einen Einblick über die Rad(Wanderungen) auf Wittow sowie die passenden Termine finden Sie hier:

 

Alle Führungen im Jahr 2018 auf Wittow (Nordrügen) zwischen Kap Arkona und Altenkirchen sowie in anderen Regionen finden Sie als Monatsübersicht hier oder weiter unten die Termine direkt zu den Kap-Touren. Es besteht auch die Möglichkeit, außerhalb der festen Termine Wanderungen für Einzelpersonen oder Gruppen auf Anmeldung zu buchen (auch als Gutschein).


Bei Fragen bitte den Kontakt zu uns aufnehmen (auch als Rückrufservice, s. links).

 

Die Tempelburg der Slawen (vom Peilturm aus fotografiert)
Die Tempelburg der Slawen (vom Peilturm aus fotografiert)

NEU: Samstag, 15.9.18

11-14.30 Uhr: Kap Arkona: Rundwanderung ums Kap - Auftaktveranstaltung Aktivherbst,

Treffpunkt: Tourist Information Putgarten/Parkplatz, Anmeldung unter: 038391 - 13037 bis zum 12.09.2018 (kostenlose Wanderung mit anschließendem Imbiss)

 

Von Putgarten aus wandern wir als erstes nach Vitt. Das kleine Fischerdörfchen ist für seine Haus- und Hofmarken und durch das Multitalent Kosegarten bekannt geworden. Es geht am (Stein)-Strand (unterhalb der Steilküste) entlang weiter zum Kap Arkona, zum Siebenschneiderstein und mit schönen Meerblicken über die Felder mit Blick auf die Leuchttürme und durch den Teufelsgrund zurück nach Putgarten und zum Kap. Dort machen wir eine Mittags-/Kaffeepause und stärken uns (kostenfrei). Als Abschluss geht es zum Burgwall am Peilturm mit Wissenswertem über die Wallanlage. Die Rückkehr zum Großparkplatz erfolgt individuell.

 

1. Auf slawischen Spuren: Von der Tempelburg am Kap zum Fischerdorf Vitt über die        

    Kreideküste

 

Treffpunkt:       Kapelle in Vitt

Art:                     archäologische und historische Rundwanderung zu Fuß über das Kap, ca. 3 km

Teilnehmer:     mindestens 5 Personen (unter 5 Personen: Stundenpreis)

Termine:           donnerstags von 14.30-17.30 Uhr: 28.6.-6.9.18

                            (ohne Anmeldung)                                

 

Der slawische Burgwall der Jaromarsburg mit Peilturm
Der slawische Burgwall der Jaromarsburg mit Peilturm

Erfahren Sie am Anfang der Wanderung im denkmalge-schützten Vitt die Hintergründe zur vermutlich slawischen Gründung des malerischen in die 40 m tiefe Uferschlucht geduckten Fischerdörfchens, das schilfgedeckte Häuser und einen kleinen Hafen birgt. Mit seinen Hausmarken und der kleinen Kapelle, die eng mit der Persönlichkeit Kosegartens verbunden ist, hat Vitt viel zu berichten. Die Führung „Auf slawischen Spuren“ führt an der Steilküste entlang, an der der noch ca. 12 m hohe Burgwall der Jaromarsburg, die heilige Kultstätte der Ranen, emporragt. 

Blick zu den Leuchttürmen und zu Kosegartens Kapelle
Blick zu den Leuchttürmen und zu Kosegartens Kapelle

Forschungsergebnisse aus archäologischen Ausgrabungen und alte Aufzeichnungen des Geschichtsschreibers Saxo Grammaticus liefern teils übereinstimmende Erkenntnisse zu Kulthandlungen, zur Größe und Beschaffenheit, aber auch zum verheerenden Untergang des Tempels, der zu Ehren des Svantovit-Gottes errichtet wurde. Erfahren Sie auch am Hochuferweg Hintergründe zu dem Schiffsfriedhof zwischen dem Kap Arkona und Lohme, der mindestens 40 submarine Strukturen - u. a. Wracks, Stockanker oder Hinterlassenschaften aus dem 2. Weltkrieg - aufweist.

2.  Küstenradwanderung von der Jaromarsburg über das bekannte Hünengrab    

    "Riesenberg" bis zur Pfarrkirche in Altenkirchen

 

Treffpunkt:        Peilturm am Kap Arkona (rechter Turm von Putgarten kommend)

Route:                  Peilturm am Kap Arkona - Vitt - Nobbin - Altenkirchen (Endpunkt)

Art:                       archäologische, historische und naturkundliche Radtour, ca. 9 km

Termin:               auf Anfrage (buchbar für Einzelpersonen oder Gruppen auf Anmeldung)

 

Die runenartigen Hausmarken im Fischerdorf Vitt
Die runenartigen Hausmarken im Fischerdorf Vitt

Direkt an der Steilküste ragt vor Ihnen der noch 12 m hohe Burgwall der Jaromarsburg, die heilige Kultstätte der Ranen, auf. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte dieses slawischen Tempels, der zu Ehren des Svantovit-Gottes errichtet wurde.  Im ca. 1 km entfernten denkmalgeschützten Vitt erfahren Sie mehr über die Hintergründe zur vermutlich slawischen Gründung des malerischen in die 40 m tiefe Uferschlucht geduckten Fischerdörfchens, das schilfgedeckte Häuser und einen kleinen Hafen birgt. Mit seinen Hausmarken und der kleinen Uferkapelle, die eng mit der Persönlichkeit Kosegartens verbunden ist, hat Vitt viel zu berichten.

Das imposante Großsteingrab bei Nobbin mit zwei Grabkammern
Das imposante Großsteingrab bei Nobbin mit zwei Grabkammern

Im Anschluß führt uns der Küstenweg zum imposantesten Großsteingrab von Rügen, der „Riesenberg“ bei Nobbin. Mit seinen großen Wächtersteinen und zwei Grabkammern ist dieses trapezförmige Megalithgrab ein einmaliges Zeugnis der Jungsteinzeit auf Rügen.

Die älteste Dorfkirche Rügens in Altenkirchen
Die älteste Dorfkirche Rügens in Altenkirchen

Die Fahrradtour endet an der spätromanischen Kirche aus dem 13. Jh. in Altenkirchen. Die Backsteinkirche versteckt den berühmten "Svantevitstein", der aus der slawischen Jaromarsburg stammen soll, aber auch geritzte Hausmarken an der Backsteinwand.


Auf der gesamten Tour legen wir mehrere kleine Zwischenstopps an besonderen Aussichtspunkten ein. Mit dem Blick über das Meer werden Sie Wissenswertes zur Entstehung von Wittow, zum Schiffsfriedhof in der Tromper Wiek oder auch zur Unterwasserarchäologie kennenlernen.

 

Bei dieser Tour bitte selbst die Fahrräder mitbringen oder mindestens 1 Tag im Voraus anrufen, damit die Fahrräder zur Ausleihe vorbestellt werden können.